Aktuelle Faktenlage

Was bietet der Sommer 2022 zum Thema Reisen?

Bis zum Sommer 2022 ist es nicht mehr lange hin – wer reisen möchte, muss langsam buchen. Doch was ist 2022 eigentlich möglich? Hier erfährst du alle wichtigen Informationen für deine Sommerreisen.

Inhaltsverzeichnis

 Impfstatus und Co.

Seit dem 1. Februar 2022 ist in den Staaten der Europäischen Union oft entscheidend, über welchen Impfstatus die Reisenden verfügen. Wer geimpft und genesen ist, braucht einen gültigen Nachweis darüber. Andernfalls muss ein zusätzlicher Corona-Test den aktuellen Stand bezeugen. Eine Booster-Impfung ist ebenfalls in vielen Staaten Pflicht. Zudem gilt es, die Gültigkeit der jeweiligen Impfnachweise zu beachten. Diese sind ab dem 1. Februar nur noch für 270 Tage gültig – das sind etwa neun Monate. Ist die Frist ohne weitere Auffrischungsimpfung verstrichen, gelten die damit Reisenden als ungeimpft. Wenn Sie also in den Sommerferien in den Urlaub fahren oder fliegen wollen, sollten Sie Ihre Reise so bald wie möglich planen. Das gilt besonders für die beliebten Reiseziele. Das gilt vor allem für Familien, die dank schulpflichtiger Kinder an die Ferienzeiten im Sommer gebunden sind. 

Haben Frühbucher Vorteile?

Je früher Sie Ihre Reise planen und buchen, desto größer ist die Auswahl. Wer dagegen unabhängiger von den Ferien unterwegs sein kann, freut sich über günstigere Angebote in der Nebensaison. Weltweit sind viele Reisen bereits bis zum Ende des Jahres buchbar. Es gibt Anbieter, deren Angebote bis zum Winter 2022/23 reichen. Fast alle Flugreisen sind wieder möglich, selbst Kreuzfahrtschiffe sind wieder in vielen Destinationen unterwegs. Lediglich Reiseziele in Japan, manchen Ländern in Asien, Neuseeland oder Australien sind problematisch: Das liegt an den bisher dort strikten Einreiseregeln, die auch für Urlauber mit längeren Quarantänezeiten verbunden sind. Daher ist es sinnvoll, bereits die Frühbucherrabatte für die Sommerferien der Reiseveranstalter zu nutzen. 

Wer dagegen wartet und erst später buchen möchte, riskiert, dass er keinen Platz bekommt. Das gilt nicht nur für Kreuz- und Studienfahrten, sondern auch für Familienzimmer in den beliebten Hotels. Das gleiche gilt für die Flüge: Bei vielen Fluggesellschaften können Sie bereits bis November buchen. Und auch hier gilt: Wer so früh wie möglich bucht, bekommt unter Umständen ein günstigeres Ticket. Ob es tatsächlich zu einer sechsten Welle mit Einschränkungen kommt, kann heute niemand voraussagen. Immerhin lockert die Politik gerade sämtliche Regeln. Falls ein Einreiseverbot für ein Reiseziel ausgesprochen werden sollte, kann die geplante Reise nicht angetreten werden. Die Fluggesellschaft erstattet den Preis für das Ticket, wenn der Flug ausfallen sollte. Ist die Reise trotz Corona in ein sogenanntes Hochrisikogebiet möglich, hat das für Genesene und Geimpfte keinerlei Auswirkungen. Daher gibt es in einem solchen Fall kein kostenfreies Recht auf einen Rücktritt von der Reise. Wenn Sie dagegen Ihren Flug selbst stornieren, bekommen Sie bestenfalls die Gebühren und Steuern zurück.

Inhaltsverzeichnis

Lonely Planet Ultimative Reiseziele

Die Top-500-Liste von Lonely Planet (Lonely Planet Reisebildbände)

29,99 €

Super Produkt

Bewerte diesen Artikel

[Gesamt: 1   Durchschnitt:  5/5]

Das könnte dich interessieren…

Urlaub an Nordsee oder Ostsee

Die 3 schönsten Wanderorte​

Die 5 atemberaubendsten Traumstrände in Europa

Roadtrip durch Europa

Reisebedingungen in Europa

Die 10 umweltfreundlichsten Hotels

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code